Kunst- und Kulturgüter sind Material und Geschichtsträger zugleich. Nur wer die feinen Spuren zu lesen vermag,
kann auch beides erhalten.

Übersiedelung Gemäldedepot

Der Gemäldebestand des MuseumsCenter Leoben (etwa 230 Objekte der Gattung Malerei, unterschiedlichste Formate und Techniken) wurde nach der Übersiedelung in neue Depoträumlichkeiten hinsichtlich eines einheitlichen, konservatorisch stabilen Zustandes behandelt. Neben grundlegenden Maßnahmen wie Malschichtfestigung und Oberflächenreinigung wurde der gesamte Bestand fotografisch erfasst, neu Inventarisiert und Zustandsprotokolle angefertigt. Nach der Bearbeitung wurden die Gemälde auf Paletten mit Aufsatzrahmen geschlichtet um für eine anschließende Stickstoffbehandlung zugänglich zu sein. Die Arbeiten wurden vor Ort, mit einem Team von 5 Personen ausgeführt.

Durchführungszeitraum: Februar 2014

zurück

Universalmuseum Joanneum GmbH, Graz (Jagdmuseum Schloss Stainz, Alte Galerie, Schloss Eggenberg, Museum im Palais, Volkskundemuseum) . Steiermärkisches Landesarchiv . Museum für angewandte Kunst, Wien (MAK) . Technisches Museum Wien (TMW) .  Munch Museum Oslo, Norwegen . Istituut Collectie Nederland (ICN) Den Haag  .  Landtag Steiermark  .  UNIQUA Kunst- Versicherungen .